Aufgrund unseres Jubiläumswochenendes wird diese Website erst am 4. Juli aktualisiert. Wenn Sie gern Informationen zu den Terminen Anfang Juli haben möchten, rufen Sie gern in der Geschäftsstelle an :-)

Herzlich willkommen beim Bürgerverein Flottbek-Othmarschen e.V.

Groß Flottbek und Othmarschen sind zwei wunderschöne Elbvororte der Freien und Hansestadt Hamburg. Hauptaufgaben des Bürgervereins sind die Wahrnehmung der Anliegen der hier wohnhaften Bürgerinnen und Bürger und deren Vertretung gegenüber städtischen Behörden und anderen Institutionen.
Der Bürgerverein Flottbek-Othmarschen e. V. ist unabhängig, überparteilich, vertritt die Interessen des Gemeinwohls und fördert den Gemeinsinn.


Gleichwohl konnten in vergangener Zeit in der Zusammenarbeit mit den örtlich vertretenen Parteien und Vereinen entscheidende Denkanstöße zur Entwicklung und Verbesserung der Lebensbedingungen in Flottbek und Othmarschen gegeben werden.


Der Bürgerverein hat es sich auch zur Aufgabe gemacht, das Zusammenleben, die Kultur und die Freizeit in diesen beiden Stadtteilen mitzugestalten: Er fördert die Kommunikation und Kontakte der Einwohnerinnen und Einwohner z. B. mit Vortragsveranstaltungen, Ausfahrten, Arbeits- und Gesprächskreisen sowie durch schriftliche Veröffentlichungen zur Information der Bürgerinnen und Bürger in Gestalt des monatlich erscheinenden Bürgerverein-Magazins "Unser Blatt".

 

Der Bürgerverein hat zwei wichtige Tochtervereine: das Sozialwerk des Bürgervereins Flottbek-Othmarschen e. V. und das Archiv Flottbek-Othmarschen des Bürgervereins e. V. Mehr hierzu und über den Bürgerverein finden Sie im Menü dieser Website.


Das Programm für unsere Festwoche ist da!

Klicken Sie gleich rein und sehen Sie, wie umfangreich und toll unsere Festwochen-Aktivitäten sind!

Veranstaltungs-Flyer_700_Jahre_Othmarsch
Adobe Acrobat Dokument 160.3 KB

Einladung zur Eröffnung der Festwoche
 „700 Jahre Othmarschen“!

Am 25. Juni ist es so weit: Die Festwoche zum Jubiläum „700 Jahre Othmarschen“ wird feierlich eröffnet! Wir starten mit einem Gottesdienst um 10:30 Uhr in der Christuskirche. Danach gibt es, fürs leibliche Wohl, Häppchen und Getränke aller Art und um 12:45 Uhr beginnt der offizielle Festakt! Ja, es wird Reden geben, aber mit Sicherheit nicht ellenlang und langweilig, sondern eher spritzig, unterhaltsam und humorig. Auch für die Ohren ist „kulinarisch“ gesorgt – freuen Sie sich auf musikalische Auftritte, die Ihre Seele erfreuen werden. Alle sind eingeladen, wir freuen uns über jeden Gast! Aber bitte nur mit Anmeldung in unserem Büro bei Frau Bielefeldt, sonst gibt es vielleicht nur noch Stehplätze!

 

Statt Blumen und Geschenke bitten wir um eine Spende auf das folgende Bürgervereins-Konto:

Konto: Hamburger Sparkasse
, IBAN: DE43 2005 0550 1043 2118 51, BIC: HASPDEHHXXX

 

Alles rund um das Othmarscher Jubiläum finden Sie auch unter dem Menüpunkt "700 Jahre Othmarschen".

 

Ann-Katrin Martiensen

 

Protokoll der JHV am 20. April 2017

Protokoll zur Jahreshauptversammlung am Donnerstag, den 20.04.2017, um 17:00 Uhr

in der Volkshochschule West

 

1. Begrüßung

Um 17:05 Uhr eröffnet die 1. Vorsitzende, Frau Ann-Katrin Martiensen, die diesjährige Jahreshauptversammlung (JHV) des Bürgervereins Flottbek-Othmarschen e.V. (BVFO) für das Jahr 2017 mit der Glocke und Begrüßung der Anwesenden. Sie stellt fest, dass die JHV des BVFO form- und fristgerecht einberufen wurde und deshalb nach den Vorschriften der Satzung beschlussfähig ist. Die Tagesordnung wurde im März in "Unser Blatt" veröffentlicht. Auf die Frage, ob es Einwendungen, Wünsche auf Ergänzungen oder Wahlvorschläge gäbe, gibt es keine Meldungen seitens der Mitglieder.

 

Es sind 36 Mitglieder erschienen.

 

Ehrung der verstorbenen Mitglieder: Frau Martiensen bittet die Teilnehmer, sich von ihren Plätzen zu erheben und der seit der letzten Jahreshauptversammlung verstorbenen Mitglieder zu gedenken, deren Namen sie verliest.

 

2. Rechenschaftsbericht des Vorstands und der Arbeitsausschüsse; Vorlage der Einnahmen/Ausgaben-Rechnung 2016 und des Haushaltsvorschlages 2017 und Aussprache

Alle Berichte wurden bis April 2017 in "Unser Blatt" veröffentlicht.

 

Frau Martiensen übergibt der Schatzmeisterin Frau Ike das Wort. Frau Ike erläutert die

Einnahmeüberschussrechnung für das Jahr 2015/2016 und den Wirtschaftsplan 2017.

Diese Berechnungen wurden an die Mitglieder auf Wunsch verteilt. Der Verein spart im Jahr 2017 z.B. mit dem Austritt beim Zentralausschuss Hamburgischer Bürgervereine (hoher Mitgliedsbeitrag, Nutzen zweifelhaft) sowie der Kündigung bei dem Steuerberater Schomerus. Diese Arbeit übernimmt unser Mitglied Herr Erich Jungnickel, Buchhalter

von Beruf, ehrenamtlich. Schomerus bearbeitet weiterhin nur die SEPA- Einzüge der Mitglieder.

 

Frau Martiensen gibt die Mitgliederbewegungen bekannt:

Neueintritte von April 2016 bis April 2017 : 23

Austritte von April 2016 bis April 2017 : 17

Verstorbene v. April 2016 bis April 2017 : 22

Stand am 31. März 2017 insgesamt: 473 Mitglieder

 

Das sind 16 weniger im Vergleich zum letzten Jahr, Stand April 2016 (489 Mitglieder).

Die Mitgliederanzahl geht kontinuierlich zurück, trotz unser Bemühungen neue Mitglieder zu werben, so dass Austritte und Todesfälle gedeckt sind.

 

Aufgrund der vorgegebenen Kürze der Versammlung – Eröffnung der Fotoausstellung zu 700 Jahre Othmarschen - dankt Frau Martiensen ohne einzelne Namensnennungen allen unermüdlichen Mitgliedern, die den BV am Leben erhalten. Das beginnt in der Geschäftsstelle, geht über die Arbeits- und Gesprächskreise, bis hin zu "Unser Blatt" – sie dankt der Redaktion – und dessen Verteilung sowie die Publikmachung in den Schaukästen und betont, dass das jedes Mal viel Arbeit ist.

Allen Mitgliedern dankt Frau Martiensen für die Treue, einige Mitglieder haben dankenswerterweise auch neue Mitglieder geworben – Ihr herzlichster Dank geht auch an alle, die Geld- und Sachgaben gespendet haben und uns damit vor allem bei unserer

Festwoche -700 Jahre Othmarschen- helfen. Vielen Dank auch an die Schwestervereine Sozialwerk und Archiv für ihre tolle Arbeit.

Ganz besonderer Dank geht auch an die VHS West : Mit Herrn Giewald und seinem Team

haben wir einen treuen und hilfsbereiten Partner an der Seite, ohne den vieles nicht ginge.

Und ohne die überaus gute Presse, die regelmäßig über den BV berichtet, hätten wir nicht

so viele Noch-nicht-Mitglieder erreicht, die tatsächlich auch zu Mitgliedern wurden.

 

3. Berichte der Rechnungsprüfer

Frau Scheel und Frau Längin haben die Prüfung der Jahresabrechnung mit Frau Ike und

Frau Bielefeldt sowie die Prüfung der Bewegungen in Kasse und Bankkonten vorgenommen.

Die Prüfung wurde stichprobenartig durchgeführt und ergab keine Beanstandungen.

 

4. Entlastung des Vorstandes

Auf Bitte von Frau Martiensen stellt Herr Walter den Antrag, den Vorstand zu entlasten. Der Vorstand wird einstimmig ohne Gegenstimmen oder Enthaltungen (außer der des Vorstands) entlastet.

 

5. Satzungsänderung

Dadurch, dass es noch keine Entscheidung gegeben hat, ober der BVFO als gemeinnütziger Verein eingetragen werden kann, gibt es auch keine Satzungsänderung.

 

6. Neuwahl des Rechnungsprüfers

Herr Dr. Herberg wurde – in Abwesenheit – einstimmig ohne Gegenstimmen und Enthaltungen in einer offenen Wahl gewählt. Er hat eine mündliche Erklärung per Telefon abgegeben, dass er die Wahl annimmt. Frau Scheel scheidet satzungsgemäß aus – wir danken für ihre wertvolle Arbeit!

 

7. Genehmigung des Haushaltsvoranschlages

Der Haushaltsvoranschlag wird einstimmig ohne Gegenstimmen oder Enthaltungen genehmigt. Es gab weder Fragen noch Anmerkungen.

 

8. Sonstiges

Nach wie vor ist die Altersstruktur des Bürgervereins altersmäßig sehr betagt und der Mitgliederbestand sinkt (wie berichtet). Aus dem Haushaltsvoranschlag 2017 sehen wir, dass wir erhebliche Verluste machen. Wir werden hierüber intensiv nachdenken müssen. Die Reserven schrumpfen. Aus diesem Grund ist Ende Mai eine Krisensitzung vorgesehen.

 

Es gelten neue Bestimmungen für unsere Ausfahrten: Die Anmeldung für die Ausfahrt ist nur

fest wirksam, wenn der Preis vorab bezahlt ist, sonst bleibt die Anmeldung auf der Warteliste Bei Anmeldung gelten unsere bzw. die Bestimmungen des Veranstalters, die auch publiziert werden müssen.

 

Da es keine weiteren Fragen oder Anmerkungen gibt, schließt Frau Martiensen die Jahreshauptversammlung des Bürgerverein Flottbek-Othmarschen e.V. mit der Glocke um 17:35 Uhr.

2017 wird ein ereignisreiches Jahr im Bürgerverein!

Um Ihnen in diesem Jahr viele tolle Veranstaltungen bieten zu können, haben wir jede Menge recherchiert und organisiert! Wir sind aber natürlich auch immer sehr glücklich, wenn Vorschläge und Ideen von Ihnen kommen - schreiben Sie uns oder rufen Sie uns an! Klicken Sie auf "Erfahren Sie mehr" und sehen Sie, was wir in diesem Jahr alles planen.