Veranstaltungen

Hier finden Sie sämtliche Veranstaltungen des Bürgerverein Flottbek-Othmarschen sowie ausgewählte weiterer Ereignisse im Bezirk.

Regelmäßige Veranstaltungen des BVFO

 

Mittwoch, 2. Oktober, 10.30 Uhr in der Geschäftsstelle

Gesprächskreis Französisch

Leitung: Frau Hedwig Sander

 

 

 

 

 

 

Donnerstag, 17. September, 15 Uhr in der Geschäftsstelle

Arbeitskreis Kultur

Leitung: Frau Ute Frank - Tel: 880 82 62

 

Montag, 21. Oktober, 16 Uhr in der Geschäftsstelle

Gesprächskreis Englisch

Leitung: Frau Cathrin Schierholz

 

Montag, 21. Oktober, 17 Uhr in der Geschäftsstelle

Wi snackt Platt in`n Börgervereen

 

Leitung: Frau Hedwig Sander

 

Dienstag, 29. September, 17 Uhr

Vorstandssitzung in der Geschäftsstelle. Von 17.00 bis 18.00 Uhr Sprechzeit des Vorstandes für interessierte Bürger.

 

Mittwoch, 30. Oktober, 10.30 Uhr in der Geschäftsstelle

Gesprächskreis Französisch

 

Leitung: Frau Hedwig Sander

 

Demnächst wieder:

Montag, 16 Uhr, in der Geschäftsstelle

Literaturkreis

Leitung: Frau Hannelore Heinrich


Kommende Veranstaltungen

19. September 2019,  17 Uhr

Vortrag des Zeitzeugen Norbert Baier über die Jahre 1940/50

Mit Norbert Baier haben wir einen „Zeitzeugen“ der Jahre 1940/50 gewinnen können, der uns von seinen persönlichen Erfahrungen in einer anderen, entfernten Region Europas und von Gegenden in Deutschland vor und nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs berichten wird. Über alle diese Erlebnisse hat er ein Buch für einen kleinen Kreis geschrieben, das er uns vorstellen wird. Daher laden wir hiermit herzlich unsere interessierten Mitglieder und Gäste ein, am 19. September, 17 Uhr, in der VHS West dabei zu sein. Für eine Anmeldung in der Geschäftsstelle (890 77 10) bis zum 17. 09. (Dienstag) danken wir im Voraus. Mitglieder bitten wir um 6, Gäste um 10 Euro Spende für die Teilnahme. Wir freuen uns auf rege Teilnahme

 

Sonntag, 22. September 2019, 14 bis 18 Uhr

Tag der offenen Tür beim Altonaer Kinderkrankenhaus 

Der diesjährige Tag der offenen Tür des Altonaer Kinderkrankenhauses steht unter dem Motto: "160 Jahre Altonaer Kinderkrankenhaus - Medizin im Wandel". Es gibt viel Interessantes zu sehen und zu erfahren. Außerdem findet wieder eine Tombola zugunsten eines Förderprojektes statt.

 

Montag, 23. September 2019 

Besichtigung der Ballin-Stadt mit Besuch des Auswanderer-Museums

Am 23. September 2019 planen wir eine Besichtigung des BallinStadt-Auswanderermuseums auf der Elbinsel Veddel. Kern der Ausstellung sind die drei nachgebauten Auswandererhallen der Ballinstadt, benannt nach Albert Ballin.  Dieser war Anfang des 20. Jahrhunderts Geschäftsführer der Reederei HAPAG und als solcher hatte er großes Interesse an den Millionen von Auswanderern, die von hier aus in die Neue Welt und in ein hoffentlich besseres Leben starten wollten.

Da die Wohnsituation in der Stadt unhaltbar geworden war, ließ er 1901 die Ballinstadt auf der Elbinsel errichten, die mit Kirche, Speiseräumen, Schlafsälen und einem Lazarett eine wahre Stadt in der Stadt wurde. Für etwa 5 Millionen europäische Emigranten war zwischen 1850 und 1939 Hamburg das „Tor zur Welt“.  Diesen Auswanderern ist das Auswanderermuseum BallinStadt gewidmet. Für eine Stärkung auf eigene Kosten steht die Gastronomie „Nach Amerika“ auf dem Gelände zur Verfügung.

Der Kostenbeitrag incl. Vortrag beträgt für Mitglieder 16 Euro und für Gäste 21 Euro.

Treffpunkt um 10  Uhr an der S-Bahn  Othmarschen (bei der Rolltreppe) dann fahren wir mit der S 1/S 3 zur Veddel. Es besteht die Möglichkeit, eine Gruppenkarte zu lösen. Anke Geissler

Anmeldung in der Geschäftsstelle bitte bis zum 16. September.

 

Donnerstag,  26. September 2019, ca. 13 – 18 Uhr 

Fahrt in das Naturschutzgebiet Rodenbeker Quellental

 - organisiert vom Sozialwerk -

Um das Jahr 1800 entstand das große Reetdachhaus als Bauernhof, das ab 1920 zum Gasthaus umgebaut wurde. Hier wird nachmittags eine wechselnde Auswahl an herrlichen Kuchen angeboten. Nach der Kaffeetafel ist ein Spaziergang auf einem Teilstück des Alsterwanderweges vorgesehen – einer der schönsten Wanderstrecken Hamburgs. Teilnahmegebühr € 12 pro Person. Die Haltepunkte für den Bus zwischen 13.15 – 13.50 Uhr erhalten Sie bei der Anmeldung. Interessenten melden sich bitte ca. 7 Tage vor dem Abfahrtstag bei: Frau Hasenclever – Telefon 88 09 85 51

 

Donnerstag, 26. September 2019 von 16 bis 21 Uhr

Lichterfest in der Waitzstraße

Bereits seit vielen  Jahren findet in der dunklen Jahreszeit das Event der Waitzstraße statt:   

Das Lichterfest. Stimmungsvolle Beleuchtung, Musikbands, Essen & Trinken und viele weitere Aktionen. Die  Waitzsstraße und der Beselerplatz laden auch dieses Jahr wieder zum Lichterfest ein. 

An vielen kleinen Infoständen vor den Geschäften ist wieder viel spannendes zu entdecken. 

Nutzen Sie die Zeit und genießen einen entspannten Abend in der Waitzstraße.

 

Sonnabend, 28. September 2019, 19.30 Uhr

Laternenumzug durch Groß Flottbek

Auch dieses Jahr ziehen Kinder und Eltern singend mit ihren Laternen durch die Straßen Groß Flottbeks. Es wird wieder zwei Gruppen geben: Die einen laufen aus der Waitzstraße, die anderen vom Flottbeker Markt los. Die Gruppen treffen sich an der Ecke Baron-Voght-/Groß-Flottbeker-Straße und laufen dann gemeinsam zum Marktplatz, wo es zum Abschluss das traditionelle wunderschöne Feuerwerk gibt. Zwei Spielmannszüge werden uns mit schmissiger Musik begleiten. Veranstaltet wird der Laternenumzug von der Freiwilligen Feuerwehr Groß Flottbek.

Die Freiwillige Feuerwehr freut sich über große und kleine Geld-Spenden zur Finanzierung dieser traditionellen Veranstaltung.

 

Sonntag,  29.  September,  10 bis 15 Uhr

Kirche in Groß Flottbek: Gemeindefest,  Kirchweihfest (107 Jahre) und Erntedankfest

Aus diesen drei Anlässen lädt die Gemeinde zu einem großen Fest. Nach dem Gottesdienst wird rund um die Kirche bis zur Seestraße mit vielen Ständen, Aktivitäten, Speis und Trank von und mit Groß und Klein gefeiert. Es kann gesungen und getanzt, geklettert und gespielt,  geredet und gelacht werden - und noch viel mehr. Es gibt Menschenkicker, Kränze binden, Kirchturmbesteigen, Kinderschminken, Flohmarkt, verschiedene Informationsstände, Auftritte von Chor und Flottbrass. 

 

Donnerstag, 10. Oktober, 14.15 Uhr

Besuch des Internationalen Seegerichtshof

Nach einer Einführung werden wir das Gebäude und die Verhandlungsräume kennenlernen. Die Führung dauert 2 Stunden. Bitte unbedingt den Personalausweis mitbringen, weil wir uns einer Sicherheitskontrolle unterziehen müssen. Wir freuen uns auf Ihre verbindliche Anmeldung bis zum 1. Oktober 2019. Die Teilnehmerzahl ist auf 20 begrenzt und für Mitglieder kostenlos, Gäste zahlen 5 Euro. Treffpunkt am internationalen Seegerichtshof 1, Nienstedten.

 

Donnerstag,  17. Oktober, 17 Uhr

Lesung Dr. Frank Wauschkuhn aus seinem Buch Max & Consorten

Der Autor Dr. Franz Wauschkuhn,  Jahrgang 1945, schildert uns in seinem Buch "Max & Consorten"  seine nicht so ganz unbeschwerte Kindheit in der Nachkriegszeit.  Es ist ein nachdenkliches Buch, das uns unsere Vergangenheit eindringlich darstellt. Nach der Lesung wird Herr Dr.  Wauschkuhn gerne Ihre Fragen beantworten.

Ort:  Aula der Volkshochschule,  Waitzstraße 31,  22607 Hamburg. Bitte melden Sie sich in unserer  Geschäftsstelle bis zum 15. Oktober 2019 an. 

 

Donnerstag, 24. Oktober 2019

Besuch des Studio Hamburg in Tonndorf 

 

Bekannt durch Film und Fernsehen ist die 1947 von Gyula Trebitsch gegründete  REAL-FILM  inzwischen auf ein 80.000 qm großes Gelände mit über 2.000 Beschäftigten zum STUDIO  HAMBURG  gewachsen. Es ist eine kleine Stadt für sich und eine der wichtigsten Medienstandorte  Deutschlands. Nach einem 45- minütigen Vortrag besuchen wir aufgebaute Studios, in denen die bekannten Serien wie „Notrufe Hafenkante“, „Großstadtrevier“ u.a. produziert werden.  Anschließend können wir in der  Filmkantine das Mittagessen (auf eigene Kosten) einnehmen. Für Mitglieder ist die Besichtigung   kostenlos, Gäste zahlen 5 Euro. Anfahrt mit S1/RB81Treffpunkt: 8.25 Uhr an der Rolltreppe S-Bahn Othmarschen. Anmeldung bitte bis zum 17.10.2019 in der BVFO-Geschäftsstelle.

 

 

Dienstag, 29. Oktober 2019, 10.50 Uhr

Besuch der Ausstellung im Museum für Kunst und Gewerbe:  Manufaktur  des  Klangs/2000  Jahre  Orgelbau  und Orgelspiel

Wir lassen uns durch  die  Orgel-Ausstellung  führen, die das Museum anlässlich des 300. Todestages des weltberühmten Orgelbauers, Arp Schnitger, in  Zusammenarbeit mit der Hochschule für Musik  und Theater erarbeitet  hat. Orgelbau und Orgelmusik. Über 30 Exponate warten auf uns,  darunter 14 historische Instrumente und Rekonstruktionen. Wir dürfen auf die gestalterischen,  baulichen und  technischen Finessen des Wunderwerks Orgel gespannt sein. Im Anschluss an die einstündige Führung kehren wir im Restaurant “Destille“ zum Mittagessen (auf eigene Kosten) ein.

Die Kosten betragen je nach Teilnehmerzahl 12 bis 15 Euro. Bitte melden Sie sich bis zum 15. Oktober VERBINDLICH in der Geschäftsstelle  an.  Bitte melden Sie auch für das Mittagessen an,  wenn  Sie noch mit einkehren wollen. Treffpunkt  ist  um 10.50 Uhr am S-Bahnhof Othmarschen an der Rolltreppe. 

 

Sonntag, 3. November, 15 Uhr

Kunst & Kaffee & Kuchen – Vortrag der Schauspielerin Veronika  Kranich  über  den  großen  französischen  MalerClaude Monet im Heidbarghof: "Kranich über Monet"
Die Schauspielerin Veronika  Kranich wird uns in anschaulicher Weise über das Werk und das Leben  von Claude Monet (1840 – 1928) informieren. Claude Monet war einer der Gründerväter des  Impressionismus. Ihn interessierte der Einfluss des Lichts auf seine Motive. Er blieb dieser Malweise bis zu seinem Tode treu, auch zu einer Zeit als Fauvismus und Kubismus diesen  Stil  allmählich  ablösten. Im Jahre 1890 malte er Serien eines gleichen Motivs unter verschiedenen Lichtverhältnissen. So entstanden die vielfachen Ansichten der Heuhaufenbilder, der Kathedrale von Rouen, sowie die  von Venedig oder London. In den letzten Jahren widmete er sich hauptsächlich dem Motiv Seerosen. Der Eintritt beträgt  18  Euro incl.  Kaffee und Kuchen. Treffpunkt: 14.30 Uhr vor dem Heidbarghof,  Langelohstraße  141,  Hamburg-Osdorf. Da  die  Teilnehmerzahl  auf  20  Personen begrenzt  ist,  bitten wir Sie,  sich bis zum 24.10.201  in unserer Geschäftsstelle anzumelden.

 

Montag, 11. November 2019

Martinsgans-Essen in der Wassermühle Wedel 

Wir möchten Sie in diesem Jahr ins Restaurant Wassermühle in Wedel zum Martinsgans-Essen  einladen. Es gibt Brust und Keule von der Martinsgans mit Apfelrotkohl und zweierlei Klößen für  24,50  Euro.  Das wunderschöne Restaurant liegt  ca. 5 Minuten vom Bahnhof Wedel entfernt. Es wird im Vorwege frisch gebackenes Brot mit hausgemachtem Schmalz angeboten. Wenn Sie an diesem Essen teilnehmen möchten, dann melden Sie sich  bitte bis zum 5. November 2019 in unserer Geschäftsstelle an.  

 

Freitag, 22. November 2019, 18 Uhr

Grünkohlessen

Auch in diesem Jahr möchten wir uns zu unserem schon traditionellen Grünkohlessen mit Damen und Herren treffen. Dieses Jahr findet es im Tennisclub Vier Jahreszeiten, Windmühlenweg 55, statt. Sie  werden sicherlich fragen,  warum nicht im Dübelsbrücker Kajüt?  Im letzten Jahr hatten wir gebeten,  für 2 Stunden alleine die Räumlichkeit nutzen zu können, doch der Wirt ließ zwischendurch andere  Gäste hinein, was wir im Vorstand nicht gut fanden.  Da der Wirt unsere Verärgerung nicht nachvollziehen konnte, wechseln wir nun - nach einem Tipp der Freiwilligen  Feuerwehr Groß Flottbek - ins Restaurant des Tennisclubs. Wir werden einen großer Raum für uns alleine haben und an festlich weiß eingedeckten Tischen sitzen. Es wird Grünkohl, Bauchspeck, Kasseler, Kochwurst und Kartoffeln und als Nachtisch Rote Grütze mit Vanillesoße für 14 Euro pro Person geben. Getränke kommen noch extra dazu. Der Tennisclub liegt auch sehr zentral. Es gibt einen Parkplatz und die Buslinie 1 hält vor der Tür. Wir bitten um Ihre Anmeldung – wie immer – in unserer Geschäftsstelle  bis zum 15. November 2019.  Wir freuen uns sehr auf Ihr Erscheinen und rechnen auch mit einem  Überraschungsgast. 

 

Sonnabend, 7. Dezember 2019

Besuch des Weihnachtsmarkts in Pronsdorf 

Weitere Informationen folgen

 

Wanderungen mit Frau Längin

Aus gesundheitlichen Gründen kann Frau Längin leider keine Wanderungen mehr anbieten. Falls Sie gerne Erkundungen zu Fuß in die Hamburger Umgebung anbieten möchten, würden wir uns über Ihren Anruf freuen. Ein Nachfolger für Frau Längin wäre sehr willkommen!