Veranstaltungs-Archiv

 

Hier finden Sie eine Auswahl unserer vergangenen Veranstaltungen

2020

 

Wiederaufnahme der Ausfahrten!!!

Dienstag, 8. September 2020, 13-18 Uhr

Fahrt zum Rantzauer See, Barmstedt - organisiert vom Sozialwerk 

Leckere Torte und Kaffee gibt es im "SeegartenRestaurant" im lichtdurchfluteten Wintergarten oder bei schönem Wetter auch auf der großzügigen Sommerterrasse mit direktem Blick auf den Rantzauer See. Danach der beliebte Spaziergang am See oder auch um den See herum!

 

 

Donnerstag, 20. August 2020, 10 Uhr

Spaziergang durch Klein Flottbek und den Jenischpark

Wir beginnen unseren Spaziergang zum historischen Dorfkern Klein Flottbeks und dem nördlichen Teil

des Jenischparks vom S-Bahnhof Klein Flottbek aus. Vorbei am Derbypark gelangen wir entlang einiger reetgedeckter Häuser zum Landhaus Caspar Vogths, der hier vor über 200 Jahren inspiriert durch aufklärerische Ideen ein landwirtschaftliches Mustergut mit integriertem Park schuf. Gegenüber

liegen die Landarbeiter-Häuser, die auch noch aus dieser Zeit stammen.  Im Jenischpark, der unter Senator Jenisch als englischer Garten entstand, gibt es exotische und sehr alte Bäume und inzwischen drei Ausstellungshäuser. Das klassizistische weiße Herrenhaus strahlt geradezu adligen Charme aus. Wir gehen unter der historischen Knüppelbrücke ins Naturschutzgebiet Flottbektal und genießen den phantastischen Blick Richtung Süden. Über den Teich gelangen wir zurück zum Hochrad, wo wir uns alte reetgedeckte Fachwerkkaten und Bauernhäuser ansehen und von vergangenen Zeiten hören.  

Die Tour endet am Parkeingang am Hochrad. Von dort fahren wir mit dem Metrobus 15 nach Othmarschen zurück. 

 

 

Donnerstag, 20. Februar 2020, 17 Uhr

Vortrag von Dr. Hans Thomas Carstensen über Leben und Werk Felix Nussbaums

Herr Dr. Carstensen wird uns über den Maler der Neuen Sachlichkeit, über seine Arbeit und sein  besonderes Schicksal berichten und uns seine Bilder vorstellen.

Felix Nussbaum, 1904 als Sohn eines jüdisch-deutschen Patrioten in Osnabrück geboren, studierte zunächst an der staatlichen Kunstgewerbeschule Hamburg und ab 1932/33 in Berlin. Dort wurde sein Atelier durch Brandstiftung von Nationalsozialisten und damit die meisten seiner bis dahin geschaffenen Bilder vernichtet. Er ging ins Ausland (Villa Maximo, Rom) und später nach Brüssel, wurde verhaftet und starb 1944 im KZ Auschwitz.  Ort: VHS West (Aula).

 

Mittwoch, 19. Februar 2020, 13 Uhr

Besuch der Hapag Lloyd Firmenzentrale am Ballindamm   

Am Mittwoch, den 19. Februar 2020 besuchen wir die Firmenzentrale der Hapag-Lioyd AG - das Ballin-Haus. Benannt wurde es nach Albert Ballin, dem Generaldirektor der Hapag. Durch ihn entwickelte sich die Hapag im Kaiserreich unter seinem Motto " Mein Feld ist die Welt" zur weltweit größten Reederei, mit dem damals längsten Verkehrsnetz der Erde.

1903 wurde dieses Gebäude von dem Architekten Martin Haller erbaut und 1921 von Fritz Höger vergrößert und mit der heutigen Fassade versehen. Seit dem 1. September 1970 ist es Sitz der inzwischen fusionierten Hapag-Lloyd AG und birgt bis heute originalgetreue Räume, die an die Ära Ballins erinnern.

 

 

Dienstag, 18. Februar 2020, 17 Uhr

Jahreshauptversammlung Archiv Flottbek-Othmarschen des Bürgervereins e.V.

Mitglieder, Freunde und Förderer des Archivs sind herzlich eingeladen zur satzungsgemäßen, ordentlichen Jahreshauptversammlung des Vereins „Archiv Flottbek-Othmarschen des Bürgervereins e.V.“  Sie findet in der Geschäftsstelle des BVFO, Waitzstraße 26 statt. Die Tagesordnungspunkte sind:

1.Begrüßung und Eröffnung

2.Genehmigung der Tagesordnung

3.Genehmigung des Protokolls der letzten Hauptversammlung am 15. 2. 2019

4.Rechenschaftsbericht des Vorstands und Jahresabrechnung 2019

5.Haushaltsvoranschlag für 2020

6.Bericht der Rechnungsprüfer

7.Entlastung des Vorstands

8.Wahl neuer Rechnungsprüfer*innen

9.Verschiedenes

Wir bitten um Einreichung ggf. weiterer Besprechungspunkte bis zum 4. 2. 2020 beim Vorstand.

 

 

Mittwoch, 12. Februar 2020, 11 Uhr

Besuch des Zoologischen Museums

Mit einem großen Rundgang unter der Leitung einer Museumspädagogin werden wir das Zoologische Museum und die wichtigsten Stationen der Sammlung entdecken. Regionen, Lebensräume und Tiergruppen sowie deren Erforschung stehen dabei im Vordergrund. Und natürlich werden wir

die berühmt gewordene Walrossdame „Antje“, das langjährige Maskottchen des NDR, ausgestopft bewundern können. 

 

Donnerstag, 6. Februar 2020

Führung im Dehmel-Haus in Blankenese 

Hier wohnte der zu seinen Lebzeiten sehr berühmte Dichter Richard Dehmel mit seiner Frau

Ida. Freunde und Verehrer schenkten ihm das von Walther Baedecker erbaute Haus 1913. Baedecker setzte in seinen Entwürfen Dehmels architektonische Ideen um. Heute wird das Haus von der Dehmel-Haus-Stiftung betrieben. Die einstündige Führung beginnt um 10.30 Uhr und zeigt uns den Garten, die Zimmer in der originalen Ausstattung von 1912. Eine kleine Ausstellung über Leben und Werk von Richard und Ida Dehmel gehört ebenfalls dazu.

 

Montag, 27. Januar 2020, 15 Uhr

Vortrag über Lucas Andreas Staudinger von Prof. Dr. Franklin Kopitzsch 

Der 250. Geburtstag dieses bedeutenden Menschen und einer hoch geehrten Persönlichkeit ist Anlass zu einer Reihe von Vorhaben, darunter diesen Vortrag von Herrn Prof. Dr. Franklin Kopitzsch. 

Wir werden ebenfalls Gäste aus benachbarten Vereinen, der Politik und der Verwaltung sowie die Presse einladen. Es gibt Gelegenheit, Exponate zu Lucas Andreas Staudinger zu betrachten. 

Ort: Elb-Salon im Jenisch Haus, wegen begrenzter Platzzahl wird um schnelle Anmeldung in der Geschäftsstelle gebeten.  Teilnahmegebühr € 10 für Mitglieder, € 15 für Gäste.

 

 

Freitag, 24. Januar 2020, 18 Uhr

Veranstaltung anläßlich des Wahlkampfs: Die Spitzenkandidaten stellen sich

Der Bürgerverein lädt ein, sich ein Bild zu machen von den Spitzenkandidaten der verschiedenen

Parteien der Wahlkreise 3 und 4, die uns in der Bürgerschaft vertreten werden. Moderieren wird Karen Koop, langjähriges Mitglied in der hamburgischen Bürgerschaft und heute Landesvorsitzende des Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge, die sich in der Hamburger Politik bestens auskennt. An diesem Abend haben wir als Bürgerinnen und Bürger die Möglichkeit, die Spitzenkandidaten auf Herz und Niere zu prüfen. Fragen aus dem Publikum sind ausdrücklich erwünscht.

Ort: Aula der Volkshochschule West, Waitzstraße 31 

 

Mittwoch, 22. Januar 2020, 11.45 Uhr

Besuch des Polizeimuseums

Die Führung dauert ca. 1 ½ Stunden und kostet für Mitglieder incl. Führung 8 Euro und für Gäste 13 Euro. Da wir am Eingang des Museums kontrolliert werden, bitte unbedingt den Personalausweis mitbringen!  

2019

 

Donnerstag, 12. Dezember 2019

Adventsfeier des Bürgervereins

Unsere Adventsfeier findet wieder in der Ernst und Claere Jung-Stiftung, Emkendorfstraße 49, statt.

Anmeldung in der Geschäftsstelle bitte bis zum 10. Dezember.

 

Dienstag, 10. Dezember 2019, ca. 13 – 18 Uhr

LICHTERFAHRT - organisiert vom Sozialwerk

Zunächst geht die Fahrt nach Jork im Alten Land. Das Traditionshaus „Hotel Altes Land“ im Herzen von Jork befindet sich seit über 175 Jahren in Familienbesitz und wurde 2005 im Altländer Fachwerkstil  neu errichtet. Hier kehren wir ein und genießen Kaffee und Kuchen. Danach wollen wir uns bei der Fahrt durch die Hamburger Innenstadt an der Weihnachtsdekoration mit den vielen tausend Lichtern erfreuen.

 

Sonnabend, 7. Dezember 2019

Besuch des Weihnachtsmarkts in Pronsdorf 

 

Freitag, 22. November 2019, 18 Uhr

Grünkohlessen

Auch in diesem Jahr möchten wir uns zu unserem schon traditionellen Grünkohlessen mit Damen und Herren treffen. Dieses Jahr findet es im Tennisclub Vier Jahreszeiten, Windmühlenweg 55, statt. Sie  werden sicherlich fragen,  warum nicht im Dübelsbrücker Kajüt?  Im letzten Jahr hatten wir gebeten,  für 2 Stunden alleine die Räumlichkeit nutzen zu können, doch der Wirt ließ zwischendurch andere  Gäste hinein, was wir im Vorstand nicht gut fanden.  Da der Wirt unsere Verärgerung nicht nachvollziehen konnte, wechseln wir nun - nach einem Tipp der Freiwilligen  Feuerwehr Groß Flottbek - ins Restaurant des Tennisclubs. Wir werden einen großer Raum für uns alleine haben und an festlich weiß eingedeckten Tischen sitzen. Es wird Grünkohl, Bauchspeck, Kasseler, Kochwurst und Kartoffeln und als Nachtisch Rote Grütze mit Vanillesoße für 14 Euro pro Person geben. Getränke kommen noch extra dazu. Wir freuen uns sehr auf Ihr Erscheinen und rechnen auch mit einem  Überraschungsgast.  

 

Montag, 18. November 2019, 19 Uhr

Inladung to’n Plattdütschen-Vördragsabend

An'n Mondag,18. Nevelmaand – Klock söben, in’n Vördragssaal vun de Ernst un Claere Jung-Stiftung, Emkendorfstraat 49, 22605 Hamburg-Othmarschen. „Wenn ik König weer, see de Jung, denn wöör ikden ganzen Dag Kantüffelpannkoken eten!“ Un Se, leve Plattdüütsch-Frünnen, wat wörrn Se sik wünschen? Villicht Flederbeer-Supp mit Klüten, or Goosbraden or doch lever Rode Grütt mit Schlackermaschüh? Wi ladt Se vun Harten in to een aptietlich un vergneuglichen Abend mit Leder un Vertellens no den Snack „Eten un Drinken holt Lief un Seel tosamen“. Mit dorbi is Michael Kleppin an’n Keyboard – mit sien fröhlich Temperament. Op Ehrn Beseuk freit sik de Plattdüütsch-Kring vun’n Börgervereen Flottbek-Othmarschen.

 

Montag, 11. November 2019

Martinsgans-Essen in der Wassermühle Wedel 

Wir möchten Sie in diesem Jahr ins Restaurant Wassermühle in Wedel zum Martinsgans-Essen  einladen. Es gibt Brust und Keule von der Martinsgans mit Apfelrotkohl und zweierlei Klößen für  24,50  Euro.  Das wunderschöne Restaurant liegt  ca. 5 Minuten vom Bahnhof Wedel entfernt. Es wird im Vorwege frisch gebackenes Brot mit hausgemachtem Schmalz angeboten. 

 

Sonntag, 3. November, 15 Uhr

Kunst & Kaffee & Kuchen – Vortrag der Schauspielerin Veronika  Kranich  über  den  großen  französischen  MalerClaude Monet im Heidbarghof: "Kranich über Monet"
Die Schauspielerin Veronika  Kranich wird uns in anschaulicher Weise über das Werk und das Leben  von Claude Monet (1840 – 1928) informieren. Claude Monet war einer der Gründerväter des  Impressionismus. Ihn interessierte der Einfluss des Lichts auf seine Motive. Er blieb dieser Malweise bis zu seinem Tode treu, auch zu einer Zeit als Fauvismus und Kubismus diesen  Stil  allmählich  ablösten. Im Jahre 1890 malte er Serien eines gleichen Motivs unter verschiedenen Lichtverhältnissen. So entstanden die vielfachen Ansichten der Heuhaufenbilder, der Kathedrale von Rouen, sowie die  von Venedig oder London. In den letzten Jahren widmete er sich hauptsächlich dem Motiv Seerosen. Der Eintritt beträgt  18  Euro incl.  Kaffee und Kuchen. 

 

Dienstag, 29. Oktober 2019, 10.50 Uhr

Besuch der Ausstellung im Museum für Kunst und Gewerbe:  Manufaktur  des  Klangs/2000  Jahre  Orgelbau  und Orgelspiel

Wir lassen uns durch  die  Orgel-Ausstellung  führen, die das Museum anlässlich des 300. Todestages des weltberühmten Orgelbauers, Arp Schnitger, in  Zusammenarbeit mit der Hochschule für Musik  und Theater erarbeitet  hat. Orgelbau und Orgelmusik. Über 30 Exponate warten auf uns,  darunter 14 historische Instrumente und Rekonstruktionen. Wir dürfen auf die gestalterischen,  baulichen und  technischen Finessen des Wunderwerks Orgel gespannt sein. Im Anschluss an die einstündige Führung kehren wir im Restaurant “Destille“ zum Mittagessen (auf eigene Kosten) ein.

 

Donnerstag, 24. Oktober 2019

Besuch des Studio Hamburg in Tonndorf 

Bekannt durch Film und Fernsehen ist die 1947 von Gyula Trebitsch gegründete  REAL-FILM  inzwischen auf ein 80.000 qm großes Gelände mit über 2.000 Beschäftigten zum STUDIO  HAMBURG  gewachsen. Es ist eine kleine Stadt für sich und eine der wichtigsten Medienstandorte  Deutschlands. Nach einem 45- minütigen Vortrag besuchen wir aufgebaute Studios, in denen die bekannten Serien wie „Notrufe Hafenkante“, „Großstadtrevier“ u.a. produziert werden.  Anschließend können wir in der  Filmkantine das Mittagessen (auf eigene Kosten) einnehmen. Für Mitglieder ist die Besichtigung   kostenlos, Gäste zahlen 5 Euro.

 

Donnerstag,  17. Oktober, 17 Uhr

Lesung Dr. Frank Wauschkuhn aus seinem Buch Max & Consorten

Der Autor Dr. Franz Wauschkuhn,  Jahrgang 1945, schildert uns in seinem Buch "Max & Consorten"  seine nicht so ganz unbeschwerte Kindheit in der Nachkriegszeit.  Es ist ein nachdenkliches Buch, das uns unsere Vergangenheit eindringlich darstellt. Nach der Lesung wird Herr Dr.  Wauschkuhn gerne Ihre Fragen beantworten. Ort:  Aula der Volkshochschule. 

 

Donnerstag, 10. Oktober, 14.15 Uhr

Besuch des Internationalen Seegerichtshof

Nach einer Einführung werden wir das Gebäude und die Verhandlungsräume kennenlernen. Die Führung dauert 2 Stunden. Bitte unbedingt den Personalausweis mitbringen, weil wir uns einer Sicherheitskontrolle unterziehen müssen. Wir freuen uns auf Ihre verbindliche Anmeldung bis zum 1. Oktober 2019. 

 

Donnerstag,  26. September 2019, ca. 13 – 18 Uhr 

Fahrt in das Naturschutzgebiet Rodenbeker Quellental

 - organisiert vom Sozialwerk -

Um das Jahr 1800 entstand das große Reetdachhaus als Bauernhof, das ab 1920 zum Gasthaus umgebaut wurde. Hier wird nachmittags eine wechselnde Auswahl an herrlichen Kuchen angeboten. Nach der Kaffeetafel ist ein Spaziergang auf einem Teilstück des Alsterwanderweges vorgesehen – einer der schönsten Wanderstrecken Hamburgs. 

 

Donnerstag, 26. September 2019 von 16 bis 21 Uhr

Lichterfest in der Waitzstraße

Bereits seit vielen  Jahren findet in der dunklen Jahreszeit das Event der Waitzstraße statt:   

Das Lichterfest. Stimmungsvolle Beleuchtung, Musikbands, Essen & Trinken und viele weitere Aktionen. Die  Waitzsstraße und der Beselerplatz laden auch dieses Jahr wieder zum Lichterfest ein. 

An vielen kleinen Infoständen vor den Geschäften ist wieder viel spannendes zu entdecken. 

Nutzen Sie die Zeit und genießen einen entspannten Abend in der Waitzstraße.

 

Montag, 23. September 2019 

Besichtigung der Ballin-Stadt mit Besuch des Auswanderer-Museums

Am 23. September 2019 planen wir eine Besichtigung des BallinStadt-Auswanderermuseums auf der Elbinsel Veddel. Kern der Ausstellung sind die drei nachgebauten Auswandererhallen der Ballinstadt, benannt nach Albert Ballin.  Dieser war Anfang des 20. Jahrhunderts Geschäftsführer der Reederei HAPAG und als solcher hatte er großes Interesse an den Millionen von Auswanderern, die von hier aus in die Neue Welt und in ein hoffentlich besseres Leben starten wollten.

Da die Wohnsituation in der Stadt unhaltbar geworden war, ließ er 1901 die Ballinstadt auf der Elbinsel errichten, die mit Kirche, Speiseräumen, Schlafsälen und einem Lazarett eine wahre Stadt in der Stadt wurde. Für etwa 5 Millionen europäische Emigranten war zwischen 1850 und 1939 Hamburg das „Tor zur Welt“.  Diesen Auswanderern ist das Auswanderermuseum BallinStadt gewidmet. Für eine Stärkung auf eigene Kosten steht die Gastronomie „Nach Amerika“ auf dem Gelände zur Verfügung.

 

19. September 2019,  17 Uhr

Vortrag des Zeitzeugen Norbert Baier über die Jahre 1940/50

Mit Norbert Baier haben wir einen „Zeitzeugen“ der Jahre 1940/50 gewinnen können, der uns von seinen persönlichen Erfahrungen in einer anderen, entfernten Region Europas und von Gegenden in Deutschland vor und nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs berichten wird. Über alle diese Erlebnisse hat er ein Buch für einen kleinen Kreis geschrieben, das er uns vorstellen wird. Daher laden wir hiermit herzlich unsere interessierten Mitglieder und Gäste ein, am 19. September, 17 Uhr, in der VHS West dabei zu sein. Wir freuen uns auf rege Teilnahme

 

Montag, 16. September 2019, 19 Uhr

Informations- und Diskussionsveranstaltung zur geplanten Fernwärmetrasse 

Auf  Einladung der Bürgerinitiative „Keine Elbtrasse!“ findet eine Informations- und  

Diskussionsveranstaltung mit Senator Kerstan zum Thema Fernwärmetrasse durch Othmarschen, Groß Flottbek und Bahrenfeld statt. Es geht dabei um die zentrale Frage:  Ist der Bau dieser Trasse sinnvoll und notwendig?

Ort: Aula der Volkshochschule West, Waitzstraße 3. Wir würden uns freuen, wenn viele Bürger kommen!!

 

Sonnabend, 14. September 2019

Kleine Hofführung im Bio-Gut Wulksfelde bei Tangstedt

Landluft pur – am oberen Alsterlauf (Duvenstedt)  liegt das Gut WULKSFELDE mit ökologischer Landwirtschaft! Dazu gehören neben Ackerbau und Tierhaltung eine gläserne Gutsbäckerei, eine  Gärtnerei, ein moderner Hofladen und das Bio-Restaurant „Gutsküche“ mit feiner Landhauskost und angeschlossenem „Gutskaffee“. Wir werden bei herbstlichem Ambiente und einer 1 ½ stündigen Hofführung einen spannenden Blick hinter die Kulissen erhalten

 

Donnerstag, 15. August 2019

Führung Börsengebäude und Besuch Lunchkonzert

Am Vormittag des 15. August 2019 möchten wir den Besuch des Lunchkonzertes mit einer Führung zum Thema: "Börse und Handelskammer" verbinden. Als erste Stadt Deutschlands errichtete Hamburg bereits im 16. Jahrhundert eine Börse, und ein Jahrhundert später gründeten Hamburgs Kaufleute den Vorgänger der Handelskammer, um Konvoischiffe zum Schutz gegen die Korsaren zu bauen. Im Börsengebäude sind daher auch Modelle dieser Konvoischiffe (u.a. die "Wappen von Hamburg") zu bewundern. Im Anschluss an die Führung werden von 12.30 bis 13.00 Uhr im Börsensaal Cabaret-Songs zur Aufführung gebracht. Diese Veranstaltung ist für Mitglieder kostenlos. Gäste zahlen 5 Euro. 

  

Mittwoch, 7. August 2019, 10 Uhr

Führung durch das Kontorhausviertel

Unter der Ägide von Fritz-Schumacher entstand in den 1920-er Jahren das Kontorhausviertel.

Mit seinen monumentalen Bürobauten dokumentiert es eindrucksvoll Hamburgs Weg zu einer modernen Großstadt. Das berühmteste Kontorhaus ist das Chilehaus, das der „Klinkerstricker“

Fritz Höger als steinernes Schiff im Stil des Backsteinexpressionismus schuf. Neben den eigentlichen

UNESCO-Bauten werden wir auch weitere Kontorhäuser wie das Miramarhaus sowie einige Treppenhäuser sehen. Die Führung ist für Mitglieder kostenlos, Gäste zahlen 5 Euro.

 

Dienstag, 6. August 2019

Ausflug ins Freilichtmuseum Kiekeberg

Das Sozialwerk organisiert einen Besuch im Freilichtmuseum Kiekeberg (Nordheide). Kaffee und Kuchen gibt es in „Stoof Mudders Kroog“, den im Freilichtmuseum liebevoll wieder aufgebauten Gasthof. Anschließend warten historische Gebäude und Gärten auf dem großen Freigelände darauf, ein Bild vom früheren Leben auf dem Land zu vermitteln. Teilnahmegebühr € 12 pro Person.  

 

Sonntag, 4. August 2019, 11 Uhr

Musikfest Haseldorf

Auch in diesem Jahr werden wir wieder einen Ausflug zum Schleswig-Holstein Musik Festival machen. Der Arbeitskreis Kultur hat das Schloss Haseldorf ausgewählt. Es liegt idyllisch im Westen Hamburgs in den Elbmarschen. Der jetzige Hausherr, Udo Prinz von Schoenaich-Carolath, stellt sein Anwesen zur Verfügung. In diesem Jahr gibt es zum ersten Mal ein Musikfest auf dem Lande. Es ist ein Erlebnis für die ganze Familie. Das musikalische Programm bietet etwas für jeden Musikgeschmack. Auch die

kleinen Musikfestbesucher werden während der Konzertnachmittage in der Kindermusikwerkstatt betreut. Hier wird gesungen, getrommelt, gemalt und am Ende ein kleines Programm für die Erwachsenen aufgeführt. Während der Pausen kann das kulinarische Angebot vor Ort einschließlich einer Picknickbox genossen werden. Wir werden sicherlich gemeinsam einen schönen Tag mit Musikvorführungen der Meisterklasse erleben.  BVFO-Mitglieder 65 Euro, Gäste 70 Euro.

 

Donnerstag, den 18. Juli 2019, 13.45 Uhr 

Der etwas andere Stadtrundgang durch Hamburger Nebenschauplätze

Abseits der teuren Fassaden zeigt Hinz und Kunzt (bekannt durch das Straßenmagazin) Orte, die in keinem Reiseführer stehen. Bahnhofsmission statt Rathausmarkt, Drogenberatungsstelle statt Alsterpavillion, Tagesaufenthaltsstätte statt Einkaufspassage, Wohnheim statt Hotel Atlantik.

Nach einer 30-minütigen Einführung in der Altstädter Twiete 1-5 in der über die Arbeit von Hinz und Kunzt, Wohnungslose und Sozialpolitik informiert wird, folgt eine 1 1/2 stündige Führung, die am Hauptbahnhof endet. 10 Euro für Mitglieder und 15 Euro für Gäste.

 

April bis August 2019 

Führungen durch die Fotoausstellung „Die Waitzstraße – früher und heute“

- Eine Veranstaltung des Archivs Flottbek-Othmarschen des Bürgervereins e. V. -

Christoph Beilfuß führt an folgenden Terminen durch die Fotoausstellung (Änderungen vorbehalten):

Dienstag, 7. Mai              17 Uhr

Montag, 13. Mai              18 Uhr

Mittwoch, 22. Mai            15 Uhr

Dienstag, 28. Mai            17 Uhr

Donnerstag, 6. Juni         10 Uhr

Freitag, 14. Juni               17 Uhr

Dienstag, 18. Juni            17 Uhr

- Sommerferien mit Schließzeit der VHS -

Donnerstag, 29. August   17 Uhr

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Treffpunkt ist in der VHS (Waitzstraße 31) im Haus A, 1. Etage

Die erste Etage ist leider nicht barrierefrei zu erreichen.

Kontakt: Christoph Beilfuß, Tel. 040-880 22 45 christoph.beilfuss@gmx.de 

 

Montag, 8. Juli 2019, 14 Uhr

Führung durch Othmarschen

In den 700 Jahren seines Bestehens hat sich Othmarschen von einem Bauerndorf zu einem Vorort und später zu einem Stadtteil entwickelt. Wir sehen uns Orte und Gebäude an, die für diesen Wandel stehen - u.a. verschiedene Wohnhäuser, den Röperhof und die Christuskirche. Wir gehen dorthin, wo das historische Zentrum des Bauerndorfes und der Othmarscher Teich lag. Wir schauen, was außer dem Namen vom Roosens Park geblieben ist. Auch die seit den 70er Jahren realisierte Baumaßnahmen wie der Bau A 7 sowie nicht durchgeführte Planungen werden Thema des Rundgangs sein.

Start ist um 14 Uhr am Statthalterplatz. Der Rundgang dauert ca. 1 1/2 Stunden und es besteht die Möglichkeit, zum Abschluss in den Röperhof einzukehren. Die Teilnahme ist für Mitglieder des Bürgervereins kostenlos, Gäste zahlen 5 Euro.

 

Mittwoch, 26. Juni, 9.30 Uhr

Fahrt mit dem Schiff nach Bergedorf

Der Arbeitskreis Kultur lädt zur Vierlandefahrt nach Bergedorf mit dem Schiff - mitten durch Hamburgs Gemüsegärten. Wir verlassen das Alsterrevier in südlicher Richtung durch historische Schleusen. Über die Elbe und die Dove-Elbe gleitet das Schiff an Wiesen, Feldern und Gewächshäusern entlang durch die Vier- und Marschlande. Hier wachsen Hamburgs Vitamine.

In Bergedorf haben wir die Möglichkeit, Bergedorfs Zentrum mit dem Schloss und der Kirche Petri und Pauli. sowie die Sternwarte auf dem Gojenberg, einen Wasserturm und eine Windmühle zu besichtigen. Der Gasthof „Stadt Hamburg“ ist denkmalgeschützt und beherbergt ein Block-House, in dem man gut essen kann. Die Fahrt mit dem Schiff startet am Anleger Jungfernstieg und kostet 25 Euro. 

 

Dienstag, 25. Juni, 13 Uhr

Ausfahrt zum Rosarium in Uetersen

Dieser schöne Ausflug wird wie immer vom Sozialwerk organisiert. Wir besuchen das Rosarium und sind gegen 18 Uhr zurück.  Es gibt verschiedene Treffpunkte: Alten- und Pflegeheim "Fallen Anker" um 13.15 Uhr, Ernst- und Claere Jung-Stiftung um 13.30 Uhr, Zimmer-Mohr-Stiftung, Ebertallee um 13.45 Uhr und Bus-Haltestelle Böcklinstraße um 13.50 Uhr. 

 

4.-6. Juni 2019 

3-Tage-Reise nach Potsdam - mit Stop in Ludwigslust und Neuruppin

Mitglieder des Bürgervereins sowie Gäste können vom 4.-6. Juni eine Fahrt nach Potsdam machen. Auf der Hinfahrt steht außerdem ein Besuch von Schloß Ludwigslust und auf der Rückfahrt ein Halt in Neuruppin anläßlich des 200. Geburtstags von Theodor Fontane auf dem Programm.

Die Reise umfasst zwei Übernachtungen mit Frühstücksbüffet, ein Dreigängemenü am ersten Abend, Eintrittspreise sowie Reiseleitung. 

 

Mittwoch, 22. Mai, 10.45 Uhr

Führung im Hamburger Rathaus

Der Bürgerschaftsabgeordnete Wolfhard Ploog hat uns eine Rathausführung angeboten. Danach gibt es einen Film, ein persönliches Gespräch und die Möglichkeit, an einer Sitzung im Hamburger Rathaus teilzunehmen. 

 

Sonntag, 12. Mai 2019

Mai-Lieder-Singen für jedermann im Jenischpark

Wir treffen uns mit allen, die Freude an der Musik haben, im Jenischpark. Erneut kommen wir mit Chormitgliedern  und Posaunen-Bläsern der Melanchthon-Kirchengemeinde, unter der Leitung und Moderation von Herrn Burkhard Nehmiz, zusammen. Wir wollen ausgewählte Frühlingslieder in der freien Natur singen und den einen oder anderen Kanon sogar mehrstimmig üben. Liedtexte sind wieder vorbereitet und werden verteilt.  Wir wünschen uns gutes Wetter und viele Sängerinnen und Sänger. Auch die Spaziergänger und Passanten im Park sind eingeladen mit zu machen. 

 

Dienstag, 7. Mai, 9.50 Uhr

Kostenlose Führung des NDR

Treffpunkt: 9.50 Uhr beim Hauptpförtner, Rothenbaumchaussee 132.  Beitrag für Gäste  €5.

 

Sonnabend, 4. Mai 2019

Ausflug für die gesamte Familie nach Wulksfelde bei Tangstedt

 

Donnerstag, 18. April 2019

Lunchkonzert in der Handelskammer

Am Donnerstag, 18. April 2019 lädt der Bürgerverein Flottbek-Othmarschen

unter Mitwirkung der zertifizierten Gästeführerin, Frau Martens, zum Besuch

des kostenlosen Lunchkonzert im Börsensaal (12 - 12.30 Uhr) ein.

Zuvor wird es um 10.30 Uhr, Treffpunkt: Adolphsplatz 1 eine Führung zur Bedeutung und Geschichte der Börse und Handelskammer geben. Für Mitglieder kostenlos, für Gäste 5 Euro. 

    

Donnerstag, 11. April 2019, 17 Uhr

Hauptversammlung unseres Bürgervereins

Ort: VHS West, Waitzstraße 31, Aula 

 

Mittwoch, 3. April 2019, 14 Uhr

Besuch des Budnikowski-Auslieferungslagers Allermöhe

Nach einer Tasse Kaffee und einem Film über die Firma Budnikowski sehen wir uns das Auslieferungslager an. Dieser Rundgang selbst wird 90 Minuten dauern.

 

Donnerstag, 28. März 2019, 8 Uhr

Tagesausflug auf die Halbinsel Eiderstedt nach Tetenbüll

Unser Mitglied des Arbeitskreis Kultur, Frau Wachendorf bietet einen Ausflug nach Eiderstedt an. Wir starten um 8 Uhr mit dem Bus am Statthalterplatz. Dort werden wir eine Schafskäserei besichtigen (Einkauf möglich), zu Mittag im „Kirchspielkrug“ Mehlbüdel essen, die St.-Anna-Kirche und den Kolonialwarenladen Peters besichtigen und als Abschluss gibt es Kaffee und Kuchen. Ca. 18.30 werden wir wieder in Othmarschen eintreffen. Teilnehmerzahl: maximal 30 Personen. Kostenpauschale 55 / 60 Euro (Mitglieder/Gäste). 

 

Sonnabend, 23. März, 10 Uhr

„Hamburg räumt auf“ 2019

Auch in diesem Jahr wird der Bürgerverein Flottbek-Othmarschen wieder an der Aktion „Hamburg räumt auf“ teilnehmen. Alle, die dabei sein wollen, treffen sich am 23. März um 10 Uhr bei den Restwertbehältern am Beseler Platz. Dort erhalten wir Müllsäcke, Greiferzangen, Handschuhe und bestimmen, wer beim Sammeln wo in den umliegenden Straßen und Plätzen mitwirkt. Um 12 Uhr finden wir uns mit den gefüllten Abfall-Beuteln wieder am Beseler Platz ein und geben diese und die Greiferzangen zurück. Ab 12.15 wird dann in der Geschäftsstelle des BVFO eine leckere heiße Suppe (von Fleischerei Hübenbecker) bereit stehen. Bitte sagen Sie Ihre Teilnahme bei Frau Bielefeldt (Tel. 890 77 10) an, damit wir für Material und Verpflegung planen können. Das Mitmachen ist Freude und dazu noch eine gute Tat.

 

Donnerstag, 21. März 2019, 17 Uhr

Dr. Franz Stefan Becker hält einen Vortrag über Portugal: Romantik am Atlantik

Dr. Frank Stefan Becker, von dem wir bereits einige sehr interessierte Vorträge gehört haben, kommt zu einer weiteren Vortragsveranstaltung zu uns. Portugal: Romantik am Atlantik, so lautet das Thema. Bekanntlich gibt es zwischen Deutschland und Portugal, zwischen Hamburg und den dortigen großen Hafenstädten enge Handelsverbindungen. Auch als Urlaubsland ist Portugal (nicht nur) bei Deutschen beliebt. Dr. Becker wird in die große Geschichte des Landes einführen, etwa die Seefahrernation des 15. Jahrhunderts beleuchten. Auch die politische Entwicklung, die natürlichen Schönheiten und die große Kultur wird angesprochen. Bestimmt ein faszinierender Themenkreis. Es wird von Mitgliedern um einen Beitrag von 6 und von 10 Euro für Gäste gebeten.

 

20. März 2019 ab 19 Uhr

Frühlingsanfang – 1. After-Work-Meeting 

Matthias Graf Lambsdorff von Jacques Weindepot und der Bürgerverein Flottbek-Othmarschen laden erstmals zu einem After-Work-Meeting ein. In zwangloser Runde können sich Interessierte bei Wein, Wasser und Tapas über die Ziele und Interessen des Bürgervereins unterhalten.

Jeder ist willkommen, Eintritt frei. Wir freuen uns auf Sie! Ort: Jacques Weindepot, Waitzstraße 26.

 

Dienstag, 5. März 2019, 11 Uhr

Besuch der Rolf Nesch Ausstellung im Bargheer Museum

 

Montag, 25. Februar 2019 19 Uhr

Diskussionsveranstaltung zum Thema“ Was bringt der Deckel?“

Es diskutieren Johannes Gerdelmann (Dezernat Wirtschaft, Bauen Umwelt, Bezirk Altona); Bernt Grabow (Initiative "Ohne Dach ist Krach"),  Ute Frank (Vorsitzende Bürgerverein Flottbek-Othmarschen, BVFO) und Stephanie Faust-Weik-Roßnagel (Beisitzerin BVFO). 

Eintritt frei. Ort: Aula der VHS West in der Waitzstraße.

 

Februar bis April 2019 

Führungen durch die Fotoausstellung „Die Waitzstraße – früher und heute“

Christoph Beilfuß führt an folgenden Terminen durch die Fotoausstellung (Änderungen vorbehalten):

Dienstag, 19. Februar 2019, 17 Uhr

Montag, 25. Februar 2019, 18 Uhr

Montag, 18. März 2019, 17 Uhr

Sonnabend, 23. März 2019, 10 Uhr

Freitag, 5. April 2019, 17 Uhr

Donnerstag, 11. April 2019, 10 Uhr

Mittwoch, 24. April 2019, 17 Uhr

Montag, 29. April 2019, 10 Uhr

Treffpunkt ist in der VHS (Waitzstraße 31) im Haus A, 1. Etage

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. 

Die erste Etage ist leider nicht barrierefrei zu erreichen.

Kontakt: Christoph Beilfuß, Tel. 040-880 22 45 christoph.beilfuss@gmx.de