Wir über uns

Die Schwerpunkt unserer ehrenamtlichen Arbeit liegen in der Unterstützung von Senioren, Behinderten und in Not geratenen Familien und Einzelpersonen, die uns von verschiedenen Einrichtungen namhaft gemacht werden und in den Stadtteilen Othmarschen und Flottbek ansässig sind.

Zur Zeit stehen arbeiten wir zusammen mit den folgenden Einrichtungen:

 

 

Alten- und Pflegeheim „Fallen Anker“, Alten- und Pflegeheim Ernst und Claire Jung-Stiftung, Altenheimstiftung Flottbek-Nienstedten, Anna und Heinrich Hanfft-Stiftung, Bauspielplatz Bonnepark e.V., Behindertenhilfe der Christuskirche Othmarschen, Bugenhagenschule Großflottbek, Christianeum, Elbe-Aktiv-Spielplatz, Elbschule Bildungszentrum Hören und Kommunikation, Friedenshort-Mädchenwohngruppe, Gesellschaft zur Förderung der Gehörlosen in Hamburg e.V., Grundschule Großflottbek, Grundschule Klein Flottbeker Weg, Gymnasium Hochrad, Gymnasium Othmarschen, Hans und Gretchen Tiedje-Stiftung, Kindergarten d. Melanchton-Gemeinde, Kindertagesstätte Bernadottestraße, Kindertagesstätte Bugenhagen, Kindertagesstätte Christuskirche Othmarschen, Kindertagesstätte Elbkinder, Kirchenkaten der Christuskirche Othmarschen, Loki-Schmidt-Schule, Schule Hirtenweg, Schule Trenknerweg, Schule Windmühlenweg, Seniorenzentrum Bugenhagenhaus, Stadtteilschule Großflottbek, Winternotprogramm für Obdachlose e.V., Wohnunterkunft Notkestraße, Zimmer-Mohr-Stiftung.

 

 

Möchten Sie bei uns mitmachen? 

 

Ja, genau: Sie! Fühlen Sie sich sehr gerne ganz persönlich angesprochen!

 

Wir brauchen Leute wie Sie! Menschen, die bereit sind, etwas Freizeit zu investieren, um sich im Kreis der Sozialwerks-Freunde einzuarbeiten. Wenn Sie das reizen könnte, nimmt Sie einer unserer „alten Hasen“ an die Hand und Sie können ihn oder sie unverbindlich einmal eine Zeitlang begleiten. Finden Sie danach die Aufgaben des Sozialwerks sinnvoll und gefällt Ihnen die Tätigkeit? … super! Dann freuen wir uns, Sie als neuen Mitstreiter gewonnen zu haben!

 

 

Was gibt’s denn so zu tun? Beispielsweise könnten Sie bei der monatlichen persönlichen Verteilung von Lebensmittelgutscheinen helfen. Wundern Sie sich nicht, wenn die Empfänger sich beim nächsten Mal freuen, Sie wiederzusehen und sehr gern auch mit Ihnen klönen möchten. Wenn Sie dann Ostern oder Weihnachten das kleine (… oftmals einzige!) Geschenk bringen, haben Sie Licht und Wärme geschenkt!

 

 

Oder: betreuen Sie gemeinsam mit einer der vielen Schulsekretärinnen oder Kindergarten-Leiterinnen deren Einrichtung. Die Damen wissen, welches Kind finanziell oder auch schulisch nicht mithalten kann. Zusammen mit Ihnen versuchen wir zu helfen.

 

Oder: begleiten Sie unsere Senioren-Ausflüge! Reichen Sie einem Gehbehinderten die Hand oder schieben Sie auch einmal seinen Rollstuhl! Ein dankbares Lächeln ist Ihnen gewiss!

Es gibt so viel zu tun, … lassen wir niemanden warten!

 

War es doch nicht so „Ihr Ding“ und Sie würden lieber nur spenden? Auch dafür sagen wir : DANKE, denn jede Unterstützung ist wertvoll und hilft.

 

Das Sozialwerk hilft!

 

Kontakt:  ihrig.ursula@gmail.com

                helga.fox@gmx.de

                oder

                Bürgerverein, Tel. 8907710 (Di 15.00 - 16.00 Uhr, Do 9.00 - 12.00 Uhr)